Golden Retriever

Schert man z.B. einen Golden Retriever ab, anstatt ihn von seiner abgestorbenen Unterwolle zu befreien, wird bei manchen Rassen der Haarwechsel unterdrückt, da das Haar nur abgeschnitten anstatt fachgerecht entfernt wird. Folge dieser Schur ist, dass Ihr Tier mit der Zeit „verwollt“. Viele Hunde bekommen durch das Scheren auch Hautkrankheiten wie z.B. Juckreiz oder Schuppenbildung und verlieren dauerhaft ihr rassetypisches Aussehen.

Aus diesem Grund können nur wenige Rassen (Hunde ohne Unterwolle) geschoren werden, wie z.B der Pudel. Ich setzte jedoch gerne auch bei diesen Rassen auf den Scherenschnitt, da er ein individuelles Ergebnis verspricht.

Bei Hunden mit dichter Unterwolle empfiehlt es sich in regelmäßigen Abständen die Unterwolle fachgerecht entfernen zu lassen um Ihrem Hund über das ganze Jahr verteilt, die nötige Belüftung der Haut zu verschaffen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner